Mai 1, 2018

Regenbogen-Kuchen selbst gemacht

REGENBOGENKUCHEN

Ein absolutes High-Light für jede Geburtstagsparty. Der coole Rainbow-Cake ist zugegeben, viel Arbeit, aber der Mühe Lohn ist gesichert. Die Kinder werden Sie lieben und die Bewunderung der Partygäste ist garantiert😉

Was wird gebraucht?

5 Eier
350 g Mehl
200 g weiche Butter
200 g Zucker
275 ml Milch
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Salz
salt Speisefarben (Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Lila)

Und für die die Füllung

500 g Frischkäse
200 g weiche Butter
100 g Puderzucker
100 g Aprikosenmarmelade

Zubereitung

Geben Sie Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel und schlagen Sie die Masse cremig auf, anschließend kommen nach und nach die Eier dazu.

Vermischen Sie in einer anderen Schüssel Mehl, Salz und Backpulver miteinander, und geben Sie abwechselnd etwas von der Mehlmischung und Milch zu der Buttermasse dazu, bis alle Zutaten verarbeitet sind.

Teilen Sie den Teig auf sechs Schüsseln auf, damit Sie alle sechs Teile unterschiedlich einfärben können. Besonders gut eignen sich für den Regenbogenkuchen spezielle Gelfarben, die Sie im Fachhandel kaufen können. Mit diesen Farben werden die Teigschichten leuchtend bunt.

Fetten Sie eine Springform mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern ein und backen Sie einen Teig nach dem anderen darin etwa 15 bis 20 Minuten bei rund 180 Grad. Alle Böden sollten nach dem Backen gründlich auskühlen, damit sie nicht brechen.

Rühren Sie nun die Füllung an. Geben Sie dazu den Frischkäse und die Butter in eine Schüssel und sieben Sie anschließend den Puderzucker darüber. Vermengen Sie die Zutaten so lange, bis eine cremige Masse entstanden ist.

Schneiden Sie die Böden glatt ab, falls diese uneben oder zu hoch gebacken sind. Geben Sie nun den ersten Boden (lila) in einen Tortenring und bestreichen Sie diesen zunächst mit etwas Aprikosenmarmelade und anschließend mit rund zwei Esslöffeln der Buttercreme. Geben Sie nun den blauen Boden darauf, bestreichen Sie auch diesen mit Marmelade und Buttercreme. Schichten Sie die Torte so weiterhin und verwenden Sie erst den grünen, dann den gelben, den orangen und schließlich den roten Boden.

Schließen Sie mit der Buttercreme ab und entfernen Sie vorsichtig den Tortenring. Die restliche Buttercreme wird auf die Außenseite der Torte gestrichen, sodass die Böden nicht mehr zu sehen sind.

Nach Belieben können Sie den Kuchen nun noch verzieren. Stellen Sie ihn vor dem Anschnitt mindestens vier Stunden lang kühl.

GUTES GELINGEN!

 

Tagged on:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.